Blau-Rebhuhnhalsig

 

Hahn

Zeichnung wie beim rebhuhnfarbigen Hahn, doch Blau an Stelle von Schwarz. Kopf orangerot. Halsbehang goldig, die Spitzen etwas dunkler, mit rein blauen Schaftstrichen, die den Saum leicht durchbrechen dürfen. Schulterdecken und Rücken goldrot. Sattelbehang goldig mit blauen Schaftstrichen. Uber den Behängen und Decken liegt eine feine Goldtönung. Flügeldecken mit rein blauer Binde. Handschwingen blau mit schmalen, braunen Außensäumen. Armschwingen blaue Innenfahne und Spitze, die beim zusammengelegten Flügel allein sichtbare Außenfahne ist braun und bildet das Dreieck. Brust, Schenkel und Schwanz rein blau.


Henne

Kopf und Halsbehang goldig, letzterer mit rein blauen Schaftstrichen, die den Saum leicht durchbrechen dürfen. Brust lachsfarbig. Das übrige Gefieder rein blau.


Grobe Fehler

Beim HAHN: Goldgesäumte Brust, Bauch und Schenkel; rußiges Blau; grob durchstoßende Schaftstriche mit starkem blauem Saum am Federende (Rußkragen); starker Grünglanz in der Schwanzpartie. Bei der HENNE: Unreines, rußiges oder stark rostiges Blau; grob durchstoßende Schaftstriche mit starkem blauem Saum am Federende (Rußkragen); nicht rein gelbe Lauffarbe bei HAHN und HENNE.


Aktuelle und historische Fachberichte